Blog – living and working at Brown

Liebe Familie, Freund*innen und Interessierte,

Die nächsten zwei Monate befinde ich mich in Providence, RI, USA, für einen lab visit an der renommierten Brown University. Um euch an meinen Eindrücken und Erlebnissen teilhaben zu lassen, werde ich hier kurze Blogeinträge mit Fotos verfassen. Viel Spaß beim Lesen/Anschauen 🙂

18.09.22 Nach einer langen Reise von Frankfurt über Charlotte, bin ich gut in Providence angekommen. Ich werde die nächsten Wochen direkt am Uni-Campus in einem kleinen Apartment wohnen. Der erste Eindruck ist schon mal sehr gut, heute werde ich den Campus und Teile der Stadt erkunden.
Brown University
Universitätsgebäude
Universitätsgebäude
Kirche in der Nähe
Brown University Bear
Das Psychologie-Institut – mein Arbeitsplatz ab morgen

18.09.22 Nach der ersten Nacht in Providence habe ich den heutigen Sonntag genutzt um den Universitätscampus zu erkunden. Es gibt zahlreiche schöne Gebäude und auch das Psychologie-Institut habe ich schon entdeckt.

India Point Park
Blick auf Downtown Providence
Street Art

18.09.22 Nach der Erkundung des Brown Campus, ging es weiter an den Hafen von Providence und die Innenstadt. Ich habe den Sonnenschein bei ca. 27°C sehr genossen.

19.09.22 Heute durfte ich meinen Arbeitsplatz für die kommenden zwei Monate beziehen.

Brown Nelson Fitness Center
Einhörnchen überall 🙂

20.09.22 Heute wurde vor allem gearbeitet, abends habe ich dann noch das Uni-eigene Fitnesscenter besucht.

Verregneter Tag im Büro

22.09.22 Die letzten Tage war ich hauptsächlich mit arbeiten beschäftigt. Das Wetter war sehr regnerisch, trotzdem habe ich bei einem Abendspaziergang eine schöne Kirche entdeckt.

23.09.22 Heute gab es wieder Sonnenschein, deshalb habe ich mir ein nettes Plätzchen am Uni-Campus zum Mittagessen gesucht.

Ausblick vom Laufband
Im John Brown House Museum
Im John Brown House Museum
Im John Brown House Museum
Downtown Providence
Roger Williams Park
Waterfire

24.09.22 Am heutigen Samstag habe ich so einiges unternommen. Zunächst war ich im Uni-Fitnessstudio und danach im John Brown House Museum. In diesem konnte ich einiges über die Geschichte von Rhode Island erfahren. Danach habe ich die Stadt bei Sonnenschein genossen und den Roger Williams Park besucht. Heute Abend fand dann noch das Waterfire Fest statt – dabei werden am Fluss mehrere Feuer entzunden. Es gab neben einer schönen Atmosphäre gute Musik und Verpflegung.